Artothek

Die Kreidezeichnung mit dem dynamischen Skifahrer würde sich gut über der Couch machen, und die Ampelkühe bringen mit ihren kräftigen Lack- und Acrylfarben knallige Energie ins Büro: Die Artothek bietet rund 400 Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, um die eigenen vier Wänden und den Arbeitsplatz in eine mondäne Kunstgalerie zu verwandeln. Dicht gedrängt hängen die groß- und kleinformatigen Bilder in der Kunstsammlung im zweiten Stock des Ursulinenhofs. Etwa ein Drittel des Bestandes ist hier kostenlos zu sehen, der Rest ist entweder ausgeliehen oder im Depot, aber online vorbestellbar. Wie in einer Bibliothek kann man gegen Vorlage eines Lichtbildausweises bis zu vier Stücke ausleihen: Grafiken kosten 14 Euro für sechs Monate, Gemälde 56 Euro. Zudem gibt es Gutscheine in beliebiger Höhe als Geschenkidee für alle, die ihren Alltag mit moderner Kunst bereichern wollen.

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.