Masters of Escape

Die kryptischen Kritzeleien an der Zellenwand können einen ganz schön in die Irre leiten, während man mit Geschick, detektivischem Spürsinn und vor allem viel Hirnschmalz versucht, aus dem berüchtigten Gefängnis Clara County zu flüchten. „Der Reiz liegt darin, dass man nicht weiß, wonach man genau sucht“, lacht Rainer Rapp, der gemeinsam mit seiner Frau und zwei Freunden im Sommer 2015 den Rätselspaß Masters of Escape ins Leben gerufen hat. Dabei wird eine Gruppe in einen Raum gesperrt, der als Höhle oder Knast gestaltet ist, und muss sich innerhalb einer Stunde daraus befreien. Über Kameras verfolgt Rapp den Fortschritt des Teams und gibt auf Wunsch hilfreiche Hinweise, wenn es nicht mehr weiterkommt. „Wir sind im Vergleich zu anderen Anbietern eher schwierig, damit keiner schon nach 20 Minuten draußen ist“, sagt Rapp verschmitzt. Alle paar Monate werden die Rätselräume gänzlich umgestaltet, um auch wiederkehrenden Gästen ordentliche Kopfnüsse aufzugeben, erklärt er: „Wir haben alle vier Technik studiert, daher können wir immer wieder neue Tricks einbauen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.