Logo Stern&Kringel

Servus&Hallo!

Pflastersteine sind geduldig. Den ganzen lieben Tag lang räkeln sie sich genüsslich in der Sonne, und wenn es dann langsam Abend wird, geben sie die wonnige Wärme wohldosiert an die Gäste der Schanigärten und Eisbuden ab. Fast könnte man sich im schönen Süden wähnen, wenn der Sommer die Menschen aus ihrem Schneckenhaus lockt und das pralle Leben durch die Straßen flutet! Sogar die hehre Kunst legt ihr bierernstes Businesskostüm ab, sperrt den Musentempel hinter sich zu und gönnt sich einen spaßigen Urlaub dort, wo sie herkommt - nämlich auf den offenen Plätzen mitten in der Stadt! Gleich dreimal verwandeln galante Gauklerinnen und athletische Artisten die Städte in eine bunte Bühne der Straßenkunst: Den Auftakt macht am 3. und 4. Juli das Festival Fantastika in Freistadt, gefolgt vom Speckdackel am 11. und 12. Juli in Hofkirchen im Mühlkreis. Den Höhepunkt bildet schließlich das klassische Pflasterspektakel vom 23. bis 25. Juli, bei dem Jongleure und Akrobatinnen, Clowns und Pantomimen, Musikerinnen und Tänzer das sommerliche Linz bezaubern. Neugierig? Wir auch!

Eure Stern&Kringel

---

Inhalt

Essen&Trinken:        Café Bar Stern
Ladenzone:                  Lucia's Naturladen
Mediathek:                  Der Bauer und sein Prinz
Veranstaltungen:    Bicycle Happening
                                           Frauen. Stärken. Tour 2015
                                           Dieser Sommerock rockt!
                                           Yoga unter Pflanzen
                                           Rock for Kongo
                                           So ein Glück mit dem Pech
                                           Gemüseromanze - Rote Emma küsst Black Beauty

---
Café Bar Stern (c) Stern&Kringel

Essen&Trinken

Café Bar Stern

Wie die Protonen-Strahlen der Ghostbusters zickzacken die weißen Lichtbänder durchs Lokal, und auf den Kletterpflanzen über den Tischen könnte sich Tarzan locker durch die Lüfte hangeln: "Das Lichtkonzept und die Bepflanzung sind sicher die auffälligsten Änderungen seit dem Umbau", meint Rainer Landerl, der Geschäftsführer der Café Bar Stern beim Linzer City Kino. Nicht nur die Einrichtung wurde im Sommer 2014 cinefantastisch umgebastelt, sondern auch die Karte noch regionaler und biologischer gestaltet: Kaffee und Fruchtsäfte kommen aus dem Mühlviertel, Limonaden aus dem Hausruckviertel, Craft-Biere aus Salzburg und der Cider direkt vom burgenländischen Erzeuger. "Wenn wir bei uns so tolle Produzenten haben, dann wär’s doch idiotisch, wenn ich’s anderswo kauf", lacht Landerl. Begleitet werden die Getränke von hausgemachten Mehlspeisen, Tagesgerichten und kleinen Imbissen aus der bio-regionalen Küche des Restaurants Gelbes Krokodil, zu dem das Stern gehört. An lauen Sommerabenden öffnet sich die bewegliche Glasfront zum kleinen Gastgarten am Linzer Graben, wo man bei einem gepflegten Hollerkracherl über Sternzeichen, Sternbilder und Filmsternchen philosophieren kann.

Stern&Kringel-geprüft

Café Bar Stern, Graben 30, 4020 Linz, 0732 / 79 78 87, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 11 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag 11 bis 1 Uhr, Sonn- und Feiertag 14 bis 24 Uhr, Küche: Imbiss, vegan, vegetarisch, Mittagsmenü zwischen 7,50 und 9,50 Euro, Nichtraucherlokal, kleiner Gastgarten, Mail, HomepageFacebook

Mehr Bilder ...

---
Inserat Bio Austria - Biobauernhöfe öffnen ihre Türen und bieten Einblicke in die biologische Landwirtschaft und ihre vielen Vorteile für Mensch und Umwelt. Zusammenhänge und Auswirkungen werden vor Ort mit praktischen Beispielen erklärt - ein spannendes und interessante Erlebnis für Gruppen.
---
Lucia's Naturladen (c) Stern&Kringel

Ladenzone

Lucia's Naturladen

Kaum tritt man durch die offene Glastür, empfängt einen der aromatische Duft von jungen Kräuterkistln und das herzhafte Lachen von Lucia Lössl, die einer Kundin vom saftigen Gemüse der nahen Felder vorschwärmt. "Wenn du gut essen willst, musst du wissen, was grad bei uns reif ist", meint die Namensgeberin von Lucias Naturladen im Ennser Vorort Lorch. Regelmäßig fährt sie zu den umliegenden Höfen und holt knackiges Gemüse, frisch geerntetes Obst oder selbstgemachte Nudeln. "Meine Überzeugung ist, dass besser einer für alle fährt, bevor jeder einzeln umanandkurvt", erklärt Lössl. Vor sechs Jahren hat sie ihren Kindheitstraum vom eigenen "Kaufmannsladen" erfüllt, "wo es gute und schöne Dinge gibt". Dazu zählen für Lössl nicht nur regionale Bio-Lebensmittel, sondern auch fair gehandelte ModeSchafmilchseifen aus Sierning, Klangschalen und eine Unzahl von kreativen Geschenksideen. "Besonders beliebt sind unsere Geschenkskörbe mit Schmankerln aus der Umgebung", sagt Lössl. "Da wissen die Beschenkten genau, wo’s herkommt."

Stern&Kringel-geprüft

Lucia's Naturladen, Lorch 4, 4470 Enns, 0676 / 620 85 60, Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Dienstag und Samstag 8 bis 12 Uhr, Freitag 8 bis 18 Uhr, Mail, Homepage

Mehr Bilder ...

---
Der Bauer und sein Prinz - Prinz Charles (c) Denkmal Film Verhaag GmbH

Royal-Rebell

Der Bauer und sein Prinz

Gemeinhin sind die britischen Royals als niemals versiegender Quell für die Klatsch-, Tratsch- und Quatschpresse bekannt. Dass sich einer von ihnen ernsthaft Gedanken um die Gesundheit unseres Planeten macht, ist da eine positive Überraschung: Wenn Prinz Charles mit dicken Arbeitshandschuhen eine wilde Dornenhecke zurechtstutzt und dabei über die "harmonische Zusammenarbeit mit der Natur" philosophiert, kommt der ansonsten eher linkisch wirkende Thronfolger richtig sympathisch und glaubwürdig rüber. Seit 30 Jahren lässt er seine 760 Hektar große Duchy Home Farm biologisch bewirtschaften, weil er "gesunden Boden schaffen und Leben in die Erde reinbringen" will. Um die praktische Umsetzung kümmert sich dann David Milton: Der Landwirt und "latente Öko" sieht den Betrieb als Gegenmodell zur "westlichen Art der Nahrungsmittelherstellung", bei dem es nur um Gewinnmaximierung ohne Rücksicht auf die Umwelt geht. Der Film "Der Bauer und sein Prinz" des deutschen Regisseurs Bertram Verhaag erzählt von der fruchtbaren Zusammenarbeit eines Visionärs und eines Praktikers, die gemeinsam zeigen, dass eine andere Art der Landwirtschaft möglich ist.

Stern&Kringel-geprüft

Der Bauer und sein Prinz, 80 Minuten, englischer Originalton mit deutscher Synchronisation, Homepage

Mehr Bilder ...

---
Tweed Ride (c) Flickr / Marc Aubin

Sattel-Fest

3. und 4. Juli: Bicycle Happening beim Lentos

In Retro-Klamotten radelt die Runde beim Tweed Ride zum romantischen Rudelpicknick oder lädt leckere Lebensmittel fürs mobil.fair.kochen aufs Lastenbike: Zwei Tage lang wird das Lentos Kunstmuseum zur Nabe für Kultur und Kulinarik rund ums Radl. Vorträge, Filmklassiker und Dokumentationen feiern die Fortbewegung auf zwei Rädern, während man mit den Profis vom B7 Fahrradzentrum und der Bike Kitchen seinen Drahtesel reparieren oder ordentlich aufmotzen kann. Abends satteln die Pedalritter auf das Salonschiff Fräulein Florentine um, wo sich statt der Räder die Plattenteller bis in die frühen Morgenstunden drehen.

Bicycle Happening, 3. und 4. Juli 2015, jeweils ab 14 Uhr, Lentos, Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
Inserat Biohof Achleitner - Die Biokiste für Firmen, Biovitamine bringen Schwung in den Arbeitsalltag
---
Barbara Pachl-Eberhart (c) www.barbara-pachl-eberhart.at / Ulrich Reinthaller

Mentale Muckis

ab 4. Juli: Frauen. Stärken. Tour 2015

Ihre Tage waren voller Leben, Lieben und Lachen, bis sie durch einen Unfall ihren Mann und ihre beiden Kinder verloren hat: In ihrem Buch "Vier minus drei" schildert Barbara Pachl-Eberhart den Schicksalsschlag, der ihr Denken, Fühlen und Tun radikal verändert hat. Wie sie es geschafft hat, dennoch Ja zum Leben zu sagen, erzählt sie zum Auftakt der "Frauen. Stärken. Tour 2015" im Linzer Musiktheater. Auch bei den Folgeterminen über den guten Umgang mit alltäglichem Stress und lästigen Energievampiren führen die Vortragenden die Zuhörerinnen zu ihren eigenen Kraftquellen. 

Frauen. Stärken. Tour 2015, Teilnahme kostenlos, Anmeldung auf der Homepage
Mein Leben - was Mut und Freude nährt, Barbara Pachl-Eberhart, 4. Juli 2015, 9.30 bis 13 Uhr, Musiktheater, Am Volksgarten 1, 4020 Linz
Gesund statt gestresst – was uns wirklich stärkt, Martina Leibovici-Mühlberger, 11. Juli 2015, 9.30 bis 13 Uhr, Pfarrheim, Auböckplatz 6c, 4820 Bad Ischl
Den eigenen Weg finden – und wie wir ihn lustvoll gehen, Silvia Dirnberger-Puchner, 25. Juli 2015, 9.30 bis 13 Uhr, Hotel Donauschlinge, Schlögen 2, 4083 Haibach an der Donau

---
Sommerrock

Kurz&bündig

9. Juli: Workshop - Dieser Sommerrock rockt!

Farbenfroh wie die Kühlvitrine im Eissalon, verbreiten die sommerlichen Schnitte mindestens genauso gute Laune wie ein Bananensplit mit extra Schokowaffeln: Wenn Gerlinde Huber in ihrem Welser Stoffgeschäft Kraftstoff die Nähmaschine startet, verwandeln sich luftig-bunte Bio-Jerseys und kuschelig-weiche GOTS-Sweatstoffe in ein sonniges Sommerteil für Groß und Klein. Bleiben am Ende des Workshops noch genügend Zeit und Stoff übrig, dann schneidert sie gemeinsam mit den Nähbegeisterten noch einen lässigen Loop als entzückende Zugabe.

Dieser Sommerrock rockt!, 9. Juli 2015, 19.30 Uhr, Kraftstoff, Schubertstraße 11, 4600 Wels, Teilnahme 55 Euro, Anmeldung unter 0650 / 430 59 78 oder per Mail, Homepage

---
Yoga (c) Flickr / Elvert Barnes

Sonnengruß

11. Juli: Yoga unter Pflanzen im Botanischen Garten

Sanft küsst die Morgenröte elegante Edelrosen, zarte Ziersträucher und knorrige Kastanien wach, während ein kleines Grüppchen inmitten dieser Pflanzenpracht den neuen Tag mit dem Sonnengruß willkommen heißt: In den Sommermonaten lädt der Botanische Garten Linz mit Yoga unter Pflanzen zu einem besonders entspannten Start ins Wochenende. Unter der Anleitung von Barbara Than erwachen die Lebensgeister bei den einfachen Übungen, die vom vielstimmigen Orchester der Vögel musikalisch umrahmt werden.

Yoga unter Pflanzen, 11. Juli und 8. August 2015, jeweils 9 bis 10 Uhr, Botanischer Garten, Roseggerstraße 20, 4020 Linz, Teilnahme 12 Euro inklusive Eintritt in Botanischen Garten, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
Rock for Kongo (c) Veranstalter

Afrikultur

11. Juli: Rock for Kongo im Offenen Kulturhaus

Zu Afro-Beats und Reggae-Klängen wandeln die Gäste durch die Hallen, in denen einst weißbekittelte Krankenschwestern ihre Runden zogen: Das alte Krankenhaus Vöcklabruck ist heute als OKH die Heimat einer Horde an Kulturinitiativen und dabei weiterhin dem Wohl der Menschen verschrieben, wie das Benefiz-Festl Rock for Kongo beweist. Nachmitttags kann man im grünen Garten die Jonglierkeulen schwingen, auf einer senegalesischen Djembe trommeln oder mit afrikanischen Spezialitäten den Gaumen auf eine Reise in den Süden entführen, bevor am Abend drei heimische Pop- und Blues-Bands die Bühne beschallen. Der Reinerlös kommt drei Schulprojekten im Kongo zugute.

Rock for Kongo, 11. Juli 2015, ab 15 Uhr, Konzerte ab 20 Uhr, Offenes Kulturhaus, Hatschekstraße 24, 4840 Vöcklabruck, nachmittags Eintritt frei, Abendkarten zwischen 13 und 16 Euro, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
Baumharz (c) Wikimedia / User: Darkone

Harz fürs Herz

20. Juli: So ein Glück mit dem Pech

Aus der hauchdünnen Wunde sickert die klebrige Flüssigkeit, die den Schnitt alsbald wieder verschließt: Harz ist das natürliche Heilmittel der Bäume, das seine medizinische Wirkung nicht nur auf der knorrigen Rinde, sondern auch auf der Haut des Menschen entfaltet. Im Böhmerwald sammelt Berta Pfoser bei ihrem Workshop frisches Fichtenharz und siedet aus dem "flüssigen Gold der Bäume" eine wohltuende Salbe nach Urgroßmutters Rezept. Mit seinem Terpentinöl fördert die Creme die Durchblutung der Haut, regt den Kreislauf an und duftet dabei herrlich nach einem Spaziergang durch den Fichtenhain.

So ein Glück mit dem Pech, 20. Juli 2015, 10 bis 14 Uhr, Treffpunkt Böhmerwaldschule, Sonnenwald 17, 4161 Ulrichsberg, Teilnahme 20 Euro, Anmeldung auf der Homepage

---
Kerzenlicht (c) www.pexels.com

Hexenküche

31. Juli: Gemüseromanze - Rote Emma küsst Black Beauty

So manch lustfördernder Liebestrank entspringt dem köchelnden Kessel der Zaunreiterinnen, wie Hexen früher genannt wurden. Doch in der Zaunreiter-Akademie bei Hagenberg liegt der Quell der Magie ganz im bezaubernden Ambiente des alten Vierkanthofs und in den kulinarischen Genüssen des Abends: Aus Gemüseraritäten wie der Kartoffel Rote Emma oder der Melanzani Black Beauty kochen die Damen der Wilden Feldküche ein viergängiges Menü voll aphrodisierender Aromen für die teilnehmenden Paare. Zwischen den Schlemmereien servieren sie "g'spürige Übungen", die das Feuer der Leidenschaft im Beziehungsalltag neu entfachen. 

Gemüseromanze - Rote Emma küsst Black Beauty, 31. Juli 2015, 17 bis 20 Uhr, Zaunreiter Akademie, Penzendorf 5, 4232 Hagenberg, Teilnahme 89 Euro pro Person, Anmeldung per Mail, Homepage

---

Impressum

 

Stern&Kringel - nachhaltig beeindruckt.

Der kostenlose, unabhängige Newsletter für Linz und Rundumadum
empfiehlt jeden letzten Mittwoch im Monat Geschäfte, Lokale
und Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit.

Jetzt abonnieren!

 

Herausgeber und Chefredaktion:
Mag. Bernhard Lichtenberger
Stern und Kringel e.U., Eisenhandstraße 35/2, 4020 Linz

Anzeigen:
Eine Berichterstattung gegen Bezahlung ist nicht möglich.
Es gibt allerdings die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten.
Anfragen bitte an anzeigen@sternundkringel.at!

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Vollständigkeit
und Richtigkeit sämtlicher Informationen garantieren.

Kontakt:
redaktion@sternundkringel.at
www.sternundkringel.at
www.facebook.com/sternundkringel