Logo Stern&Kringel

Servus&Hallo!

Hui, dieser Sommer hat's aber echt in sich! Nicht nur, dass wir mit unserer täglichen Schweißmenge dreimal den Pleschinger See füllen hätten können, nein, die Rekord-Hitzewelle hat endlich auch die Klima-Schmähtandler schmähstad gemacht. Also genau jene Sorte Menschen, die ansonsten das Wetter mit dem Klima verwechseln und den Klimawandel als ein Hirngespinst von ein paar Ökos abschasseln. "Wir sind die erste Generation, die die Folgen des Klimawandels spürt, und die letzte, die etwas dagegen tun kann", hat's US-Präsident Barack Obama schön auf den Punkt gebracht. Denn jeder kann was unternehmen: zum Beispiel den nächsten Urlaub daheim verbringen, weil Linz klimatisch eh bald in Südspanien liegt. Oder gelegentlich mal aufs tägliche Schweinsbratl verzichten, weil Fleischkonsum einer der Hauptverursacher für Treibhausgase ist. Oder frisches Obst und Gemüse aus der Region kaufen, weil auf den heimischen Feldern - vielleicht infolge der wärmeren Temperaturen - auch immer mehr exotische Früchte gedeihen. Neugierig? Wir auch!

Eure Stern&Kringel

---

Inhalt

Essen&Trinken:        Meinrad Juicery
Ladenzone:                  Nachbars Garten
Mediathek:                  Mystisches Oberösterreich
Veranstaltungen:    Streetfood Festival Linz
                                           Von Glühwürmchen, Schattenmonstern und Flugmais
                                           Sternradln und erste Linzer Radparade
                                           Arm sein in einer reichen Welt
                                           Wir lesen Wein - Ist ein Ausbruch wirklich kriminell?
                                           WearFair & mehr
                                           Chilifest

---
Meinrad Juicery (c) Stern&Kringel

Essen&Trinken

Meinrad Juicery

Wer Spinat mit Kakao und Banane in den Mixer schmeißt, der braucht schon die spielerische Neugier eines Baby-Bonobos – kein Wunder, dass das Ergebnis dieses kulinarischen Experiments "Kleiner Affe" heißt. "Wir kombinieren gern Zutaten, die Pi mal Daumen zusammenpassen, und wenn’s uns gut schmeckt, dann kommt’s auf die Karte", beschreibt Günther-Meinrad Kolar den kreativen Prozess in seiner Meinrad Juicery. Rechtzeitig vor dem Sommer hat er gemeinsam mit seinem Bruder Wolf-Dieter "die kleinste Saftbar von Linz" eröffnet, um eine gesunde, leichte Alternative zu Eisstanitzel, Frozen Yoghurt oder Vanille-Frappuccino anzubieten. Auf engstem Raum drängen sich frische Kräuter, Superfoods wie Spirulina oder Goji-Beeren, regionales Gemüse und kistenweise Bio-Obst sowie selbstgemachte Müsliriegel. Aufgrund des Platzmangels gibt’s die erfrischenden Säfte ausschließlich zum Mitnehmen in biologisch abbaubaren Maisstärke-Bechern. Auch beim Strom und den exotischen Früchten achtet Günther darauf, den CO2-Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. "Ich möchte der Welt zeigen, dass man auch als Unternehmen nachhaltig agieren kann."

Stern&Kringel-geprüft

Meinrad Juicery, Schmidtorgasse 1, 4020 Linz, Öffnungszeiten: Montag 11.30 bis 18 Uhr, Dienstag bis Freitag 7.30 bis 18 Uhr, Samstag 11.30 bis 18 Uhr, kleiner Smoothie 4,40 Euro, großer Smoothie 5,50 Euro, Facebook, Homepage

Mehr Bilder ...

---
Biohof Achleitner - Hoffest in Pupping - 25 Jahre Biobauernhof - 19. September 2015 11 bis 18 Uhr

Anzeige / www.biohof.at

---
Nachbars Garten (c) Stern&Kringel

Ladenzone

Nachbars Garten

Dornen auf dem Stängel, Dornen auf den Blättern, Dornen auf der Frucht, aber der süße Geschmack der Litschi-Tomate entschädigt für die schmerzhaften Stacheln, "die erst nach zwei Wochen wieder aus der Haut kommen", berichtet Clemens Wurm aus leidlicher Erfahrung. Glücklicherweise muss man die Früchte nicht selber ernten, sondern kann sie geschält und entstachelt im Hofladen von Nachbars Garten kaufen. Auf dem Versuchsfeld direkt neben dem alten Bauernhaus in Oftering wachsen exotische Physalis, Tomatillos und Honigmelonen neben heimischen Kraut und Rüben, die für den freitäglichen Ab-Hof-Verkauf knackfrisch geerntet werden. "Den Salat hab ich grad vor 20 Minuten geschnitten", erzählt Wurm. Vor 15 Jahren hat er den elterlichen Hof auf Bio umgestellt und dafür sein Wirtschaftsstudium abgebrochen. "Da kriegst jedes Mal einen richtigen Flash, wenn du an der Frischluft rackerst", erinnert er sich an die Umstellung von Hörsaal auf Gemüsefeld. Bereut hat er die Entscheidung nie: "Als Biobetrieb kannst du viel mehr gestalten, und die Biobauern helfen sich untereinander mit ihren Erfahrungen total gern weiter."

Stern&Kringel-geprüft

Nachbars Garten, Oberbucherstraße 13, 4064 Oftering, 072 21 / 63 906, Öffnungszeiten: Freitag 9 bis 18 Uhr, Homepage

Mehr Bilder ...

---
Mystisches Oberösterreich (c) Styria regional

Sagenhaft

Mystisches Oberösterreich

Irgendwo zwischen Himmel und Hölle liegt ein Landstrich, wo sich allerhand Hexen, Heilige und Höhlenwichtel herumtreiben: So abwechslungsreich die Landschaft, so vielseitig ist auch die Sagenwelt in Oberösterreich, weiß Peter Pfarl. Gemeinsam mit dem Fotografen Toni Anzenberger hat es sich der 75-jährige Jurist zur Aufgabe gemacht, sowohl die Orte dämonischer Dunkelheit als auch wundersamen Wirkens in seinem Buch Mystisches Oberösterreich zu dokumentieren. Der erzählerische Streifzug führt von den granitenen Opferschalen des Mühlviertler Hügellands über löchrige Teufelsschlösser im Donautal bis zu den tollkühnen Wilderern des Salzkammerguts und zeichnet dabei mit Geschichten und Geschichte ein sagenreiches Bild vom Land ob der Enns.

Stern&Kringel-geprüft

Peter Pfarl, Toni Anzenberger: Mystisches Oberösterreich, 18,90 Euro, Verlag Styria Regional, Broschur, 192 Seiten, ISBN: 978-3701201815, Homepage

---
Ungarische Langosch (c) Streetfood Festival Linz

Essen auf Rädern

4. bis 6. September: Streetfood Festival Linz

Der herzhafte Geruch von frischen Krautfleckerln weht aus den heißen Rexglasln und mischt sich mit dem pikanten Duft von nordischen Planksteaks und ungarischen Langos: Tausend Aromen und viele regionale Bio-Genüsse warten auf die Gäste, wenn am ersten Septemberwochenende mobile Küchen, winzige Essensstände und bunte Foodtrucks zum ersten Streetfood Festival in Linz einreiten. Direkt vor den Augen der hungrigen Meute aus frischen Zutaten gekocht, machen die heimischen und internationalen Leckerbissen so richtig Gusto auf eine kulinarische Entdeckungsreise. Ist der Bauch dann kugelrund, rollt man mit einem Achterl österreichischem Wein in der Hand zu chilligen Latino-Klängen gemütlich durch die Tabakfabrik.

Streetfood Festival Linz, 4. September 11 bis 23 Uhr, 5. September 11 bis 2 Uhr, 6. September 11 bis 22 Uhr, Tabakfabrik, Ludlgasse 19, 4020 Linz, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
PGA Kostenlose Infoabende am 10., 15., 17. & 18. September 2015 in der PGA Akademie Linz, Museumstraße 31a
---
Fledermaus (c) Flickr / Andy Morffew

Die dunkle Seite der Nacht

11. und 18. September: Nachts aktiv - Von Glühwürmchen ...

Keine Laterne und keine Taschenlampe erhellen den schmalen Waldweg, während die Ohren gespannt den leisen Geräuschen ringsum lauschen: Raschelt da ein Igel hungrig durchs Gebüsch, oder fiept da eine Fledermaus durch die Lüfte? Als wäre eine nächtliche Wanderung durch den Naturpark Mühlviertel nicht schon gruselig genug, erzählt Biobäuerin Andrea Thauerböck auch noch grimmige Geistergeschichten, während sie sich in völliger Dunkelheit an die Fersen der nachtaktiven Tiere heftet. In einem uralten Steinkobel entzündet sie schließlich ein loderndes Lagerfeuer, wo sie mit der Gruppe schaurige Schattenmonster bastelt und frisch gepoppten Flugmais nascht, ehe die nächtliche Runde wieder zum hell erleuchteten Dorfplatz von Rechberg zurückkehrt.

Nachts aktiv - Von Glüwürmchen, Schattenmonstern und Flugmais, 11. und 18.  September 2015, jeweils 19.30 bis 22.30 Uhr, Treffpunkt Dorfplatz, 4324 Rechberg, Teilnahme 7 Euro, Anmeldung auf der Homepage

---
Erste Linzer Radparade (c) Radlobby Oberösterreich

Sattel-Fest

12. September: Sternradln und erste Linzer Radparade

Wo allmorgendlich die hupenden Blechkolonnen Stoßstange an Stoßstange Richtung Arbeit kriechen, ertönen an diesem Samstag fröhliche Fahrradklingeln: Von mehr als 30 Umlandgemeinden gondeln die Pedalieros auf den ansonsten für Autos reservierten Straßen sternförmig zum Radfest am Linzer Hauptplatz. Dort werden die Drahtesel beim kostenlosen Service auf Herz und Nieren geprüft, während ihre Besitzerinnen und Besitzer bei der Kochshow frischen Treibstoff für die abschließende Radparade durch die Linzer Innenstadt tanken.

Sternradln, 12. September 2015, Treffpunkte und Abfahrtszeiten auf der Homepage, Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung erforderlich
Radfest, 12. September 2015, 10 bis 13 Uhr, Radparade von 11 bis 12 Uhr, Abfahrt Hauptplatz, 4020 Linz, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
Pfarrer Wolfgang Pucher (c) Vinzenzgemeinschaft Eggenberg

Vinziversum

14. bis 28. September: Arm sein in einer reichen Welt

Er verteilt Lebensmittel an Bedürftige, betreibt Obdachlosenheime, Notschlafstellen und Sozialmärkte: Als Gründer der Vinzigemeinschaft kennt Wolfgang Pucher das wahre Gesicht der Armut in Österreich. Zum Auftakt der dreiteiligen Vortragsreihe über Flüchtlinge und Bettelmigration erzählt der steirische Pfarrer über sein Leben mit den Notleidenden und die Grenzen der Hilfsbereitschaft. Begleitet wird die Veranstaltungsreihe von einer kostenlosen Ausstellung im Foyer des Wissensturms, in der Obdachlose mit selbstgemachten Fotos ihren Alltag am Rande der Gesellschaft schildern.

Arm sein in einer reichen Welt, jeweils 19 bis 21 Uhr, Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich, Homepage
14. September 2015: Wie arm ist arm?
21. September 2015: Geschichte und Leben von Roma und Sinti in Österreich

28. September 2015: Antiziganismus - der gesellschaftlich tolerierte Rassismus

---
Wein und Buch (c) Bücherei im Dominikanerhaus, Christa Öhlinger

Blutrot und Weißwein

18. September: Weinlese - Ist ein Ausbruch kriminell?

Ein ausgefuchster Plan, ein 1,5 Kilometer langer Tunnel und ein Motorrad auf Schienen: Erst kürzlich hat der mexikanische Drogenboss "El Chapo" vorgezeigt, wie man spektakulär aus einem Gefängnis entkommt. Dass ein Ausbruch auch viel sanfter und delikater sein kann, wissen wahre Weinkundige, handelt es sich doch dabei um einen heimischen Süßwein aus edelfaulen Trauben. Passend zu diesem Wortspiel gestaltet der Wein- und Buchliebhaber Stefan Fehringer einen literarisch-lukullischen Abend "Ganz in Weiß": Edle Weißweine aus heimischen Winzereien gesellen sich zu grausigen Krimis, die das Publikum im Dominikanerhaus garantiert erbleichen lassen.

Wir lesen Wein - Ist ein Ausbruch wirklich kriminell?, 18. September 2015, 19.30 Uhr, Bücherei im Dominikanerhaus, Grünmarkt 1, 4400 Steyr, Eintritt 7 Euro inklusive Weinverkostung, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
Der Tote am Teich - Josef Hader (c) Lotus Film / Pedro Domenigg

Herbst, zeitlos

18. bis 20. September: WearFair & mehr

Draußen fegt der freche Herbstwind die bunten Blätter durch die Lüfte, während drinnen schicke Shirts, kreative Kleider und trendige Taschen durch die denkmalgeschützten Hallen wirbeln: Die WearFair verwandelt die Linzer Tabakfabrik ein Wochenende lang in eine große Bühne für grüne Mode, auf der mehr als 100 Labels aus Linz und der Welt ihre öko-fairen Kollektionen feilbieten. Weil zu einem nachhaltigen Lebensstil aber nicht nur das Outfit gehört, schließen sich auch Naturkosmetik, Elektrofahrräder und Ökostromanbieter dem Reigen an. Zudem geben regionale Schmankerl vom Bio-Buffet frische Energie für eine ökologische Shoppingtour.

WearFair & mehr, 18. September 14 bis 22 Uhr, 19. September 10 bis 19.30 Uhr, 20. September 10 bis 17 Uhr, Tabakfabrik, Ludlgasse 19, 4020 Linz, Eintritt 7 Euro, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---
Chilifest (c) Landgärtnerei Ehmeier

Feuerzungen

26. September: Chilifest in der Landgärtnerei Ehmeier

Höllisch heiße Flammen zucken auf der Zunge, der Schweiß schießt aus allen Poren, und Tränen rinnen in Sturzbächen über die Wangen: "Wir haben alles von gemütlich bis extra-hot, aber die Kunden wollen immer nur die schärfsten Chilis", lacht Karin Kempl. Mehr als 35 verschiedene Bio-Chilisorten gedeihen in ihrer Landgärtnerei Ehmeier - eine feurige Vielfalt, die man beim jährlichen Chilifest erkunden kann: Mutige wagen sich an die pure Schote, während Gourmets die pikanten Chutneys mit Kirschen, Marillen oder Sellerie verkosten. "Die passen gut zu Käse oder zum Schnitzel und sind mal was anderes als die üblichen Preiselbeeren", sagt Kempl.

Chilifest, 26. September 2015, 10 bis 18 Uhr, Landgärtnerei Ehmeier, Niederprisching 10, 4615 Holzhausen, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich, Homepage

---

Impressum

 

Stern&Kringel - nachhaltig beeindruckt.

Der kostenlose, unabhängige Newsletter für Linz und Rundumadum
empfiehlt jeden letzten Mittwoch im Monat Geschäfte, Lokale
und Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit.

Jetzt abonnieren!

 

Herausgeber und Chefredaktion:
Mag. Bernhard Lichtenberger
Stern und Kringel e.U., Eisenhandstraße 35/2, 4020 Linz

Anzeigen:
Eine Berichterstattung gegen Bezahlung ist nicht möglich.
Es gibt allerdings die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten.
Anfragen bitte an anzeigen@sternundkringel.at!

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht für die Vollständigkeit
und Richtigkeit sämtlicher Informationen garantieren.

Kontakt:
redaktion@sternundkringel.at
www.sternundkringel.at
www.facebook.com/sternundkringel