Blumige Ostereier

Junger Löwenzahn, zarte Gänseblümchen und kleine Hirtentascherl: Die Gehilfin des Herrn Hase hat uns ihr Geheimrezept verraten, wie sie auf ganz natürliche Weise eine frühlingshafte Blumenwiese auf die Ostereier zaubert.

Benötigt werden:

  • weiße, rohe Eier
  • Frühlingsgräser und -blumen nach eigener Wahl
  • Zwirn
  • eine alte Nylonstrumpfhose, in 10×10 cm große Fleckerl geschnitten, und
  • Schalen von 5 bis 10 Zwiebeln.

Und so funktioniert’s:

  1. Die Zwiebelschalen mehrere Stunden in einem Topf mit Wasser einweichen.
  2. Eier und Gräser benetzen und die Gräser vorsichtig auf die Eier legen.
  3. Das Nylonfleckerl über die Gräser spannen und auf der Rückseite des Eis mit Zwirn zusammenbinden.
  4. Die Eier im Zwiebelwasser hart kochen.
  5. Nylon und Gräser entfernen – die Silhouette des frühlingshaften Grüns bleibt auf dem Ei zurück!

2 comments for “Blumige Ostereier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.