Ladenzone

Schicke Mode, gschmackige Lebensmittel, kreative Geschenke und alles, was zu Eurem Wohlbefinden beiträgt: Diese Geschäfte haben wir für Euch ausprobiert. Wichtig sind für uns Nachhaltigkeit, Gemeinschaft, handwerkliches Können, Gesundheit, soziale Verantwortung und Genuss.

Mein MüLi

Vor 200 Jahren haben in diesem Gewölbe im hinteren Bereich des Alten Rathauses noch die Pferde des Bürgermeisters residiert, heute werden hier regionale Bio-Lebensmittel feilgeboten: Das 1981 gegründete Naturkostfachgeschäft Mein MüLi will, wie der Name verrät, MÜhlviertler Bauern und LInzer Konsumenten zusammenbringen. Das Brot kommt von der Sarleinsbacher Hofbäckerei Mauracher, Gemüse vom Eferdinger Biohof Achleitner, und am Verkaufstresen hängt ein Zettel mit dem Hinweis, dass die Putzleinsdorfer Biofleischerei Höglinger am Freitag ein Kalb schlachtet und man bitte rechtzeitig sein Fleisch reservieren solle. Abgesehen von der Wursttheke ist das Sortiment großteils vegetarisch, und auch die montags bis donnerstags für 6,90 Euro angebotenen Mittagsgerichte sind meist fleischlos.

Papiertiger

Jonglerie ist ein Wort, dem man nicht alle Tage begegnet. Und dann ausgerechnet über dem Eingang einer Papierhandlung? Zum Sortiment des Papiertigers gehört eben „einfach alles, was Spaß macht“, lacht Besitzer Georg Schwarz, „das macht die Arbeit hier so angenehm“. Staunend schwebt man durch das bezaubernde Sammelsurium und entdeckt zwischen FSC-zertifizierten, nachhaltigen Schulheften und Fairtrade-Fotoalben aus handgeschöpftem Papier auch bunte Jonglierkeulen, tschechische Handpuppen, Mühlviertler Holzkreisel, Einräder, Diabolos, Pfeil und Bogen. Kurzum: Hier findet man viele schöne Dinge für große und kleine Kinder.

Donau Stein Design

Manch Schatz liegt am Grund der Donaufluten, und mit ihren glitzernden Edelsteinen verführen Wassernixen arglose Kinder, heißt es in der Sagenwelt. Nun gibt es zwar keine Diamanten in der Donau, aber die Schmuckdesignerin Sieglinde Almesberger findet auf ihren Spaziergängen entlang des Ufers reichlich Rohstoff für ihre Amulette, Ringe und Ketten: Sie verwandelt rötliche und grüne, geäderte und gepunktete Donaukiesel in ihrem Atelier in der Altstadt in modischen Naturschmuck. Zudem ist Almesberger die Erfinderin der Linzer Metallkugeln, die in der Weihnachtszeit viele Geschäftsauslagen zieren. Die goldenen und silbernen Drahtbälle werden bei Pro Mente in verschiedenen Größen handgefertigt und zu Schmuck oder Christbaumbehang verarbeitet.