Alle Artikel zum Schlagwort Auwiesen

Kletterhalle Linz

Damit das Tohuwabohu im Hirn endlich mal zur Ruhe kommt, muss man sich nicht unbedingt im Lotussitz auf die Yogamatte werfen: Klettern ist für Susanne Ohlenschläger pure Meditation, „weil du voll konzentriert sein musst und nur an den nächsten Griff denkst“. Als kleiner Bonus wird zudem „von den Zehen bis zu den Fingerspitzen jeder Muskel beansprucht“, fügt die Übungsleiterin und Geschäftsführerin der Naturfreunde-Kletterhalle in Linz-Auwiesen lachend hinzu. In Schnupperstunden und Grundkursen lernt man die nötige Technik, ehe man sich allein oder zu zweit an die mehr als 500 unterschiedlich schwierigen Routen wagt. Obwohl am Wochenende manchmal bis zu 300 Leute durch die größte Kletterhalle Österreichs kraxeln, genießen sie immer noch volle Bewegungsfreiheit, scherzt Ohlenschläger: „Bei uns muss man nicht ständig ängstlich nach oben schauen, ob drüber grad wer runterfliegt.“